top of page

Mo., 19. Aug.

|

Linz

OPEN LEVEL WORKSHOPS

Tanzworkshops mit internationalen Tanzkünstler:innen auf sehr hohem künstlerischen Niveau, die zugänglich sind für Personen ohne oder mit wenig Tanzerfahrung, die aber tief in diverse Tanzmethoden eintauchen möchten.

OPEN LEVEL WORKSHOPS
OPEN LEVEL WORKSHOPS

Zeit & Ort

19. Aug. 2024, 10:00 – 01. Sept. 2024, 22:00

Linz, Sonnensteinstraße 11/13, 4040 Linz, Österreich

Über die Veranstaltung

Offene Level - Tanzworkshops

Wir freuen uns, ankündigen zu können, dass wir Workshops für Tanzbegeisterte aller Niveaus anbieten, die von international anerkannten Tanzkünstlern geleitet werden! Diese Workshops sind ideal für Menschen mit wenig oder keiner Tanzerfahrung, die intensiv verschiedene Tanzmethoden erkunden möchten. Der Workshop ist in mehrere Teile gegliedert: Ein von der Sasha Wlatz Company geleiteter Workshop, in dem die IN C-Methode unterrichtet wird. 

Die Teilnahme an der Erarbeitung einer Abschlussaufführung ist möglich. Es ist auch möglich, nur an einer Woche (1. Woche) teilzunehmen.

Es wird auch mehrere Tanzworkshops geben, in denen du zeitgenössischen Tanz, zeitgenössisches Ballett, Sufi-Tanz und Contact Impro üben kannst. 

Datum: Zwei intensive Wochen, von 9:30 Uhr bis ca. 15:00 Uhr (mit Pausen).

Kosten: €400 für die gesamte Dauer.

Option: Es besteht die Möglichkeit, nur an der ersten Woche teilzunehmen.

Highlight: Teilnehmer haben die Möglichkeit, an der Kreation einer Abschlussaufführung mitzuwirken.

Wichtige Information: Ungefähr die Hälfte der Workshop-Plätze sind bereits durch internationale Teilnehmer belegt. Es sind jedoch noch etwa 10 Plätze für lokale Interessenten verfügbar!

Nutze diese einmalige Gelegenheit, tief in die Welt des Tanzes einzutauchen. Melde dich jetzt an und sichere dir deinen Platz!

Anmeldung für Teilnehmer: https://forms.gle/Gdk2kZPQbLPRkJeH6

Lasst uns gemeinsam tanzen und kreativ sein! 💃✨

All classes will be conducted in english.

Vorstellung der Lehrer:in 

Hwang Hwan Hee / IN C Method

Hwanhee Hwang, geboren in Busan, Südkorea, ist eine Tänzerin und Choreographin mit einer vielseitigen Ausbildung. Nach ihrem Studium an der School of Dance der Korea National University of Arts (KNUA) und einem Abschluss in Bildender Kunst an derselben Universität, wurde sie Mitglied der renommierten koreanischen Company LDP. Später zog sie nach Berlin, wo sie an zahlreichen Produktionen, darunter mit der Compagnie Sasha Waltz & Guests, mitwirkte. Sie entwickelt regelmäßig eigene interdisziplinäre Projekte in Berlin und Seoul, die die Zusammenarbeit mit Künstler

aus verschiedenen Bereichen wie Theater, Bildender Kunst, Musik und Videokunst betonen.

Damian Cortès Alberti / Contemporary dance 

Damian Cortès Alberti wurde in Argentinien geboren, wo er drei Jahre lang Schauspiel an der Nationalen Universität von Córdoba studierte. Später verlagerte er seinen Schwerpunkt auf den Tanz und studierte am Colón-Theater, an der ArteXXI-Schule für zeitgenössischen Tanz und am Nationalen Institut der Künste in Buenos Aires. Parallel dazu lernte er Tango Argentino und Geige. Er tanzte in zahlreichen Kompanien wie „El Escote“, Ballet de Bolsillo, Ballet IUNA und Ballet Neoclásico de Buenos Aires.

Im Jahr 2005 wurde er Mitglied des Ballet Contemporáneo del Teatro San Martín in Buenos Aires. Von 2009 bis 2010 war er Teil der Kompanie „Art Trànsit Dansa“ unter der Leitung der Choreografin Maria Rovira in Barcelona, Spanien. In den Spielzeiten 2011-2012 und 2012-2013 war er Mitglied des „Tanztheaterensembles des Staatstheaters Darmstadt“ in Darmstadt, Deutschland, unter der Leitung von Mei Hong Lin, und wechselte später zum „Ballett Linz“ in Linz, Österreich, ebenfalls unter der Leitung von Mei Hong Lin.

Samer Alkurdi / Sufi-Tanz

Samer Alkurdi ist in der arabischsprachigen Welt aus verschiedenen Fernsehsendungen, als Choreograph und internationaler Spezialist für landestypische Formen des Dabke, orientalischen und zeitgenössischen Tanzes bekannt. Er arbeitet seit mehreren Jahren als Event-Koordinator und Choreograf für internationale Großveranstaltungen und hat mehrere Preise gewonnen.

 Rie Akiyama / Ballet for Contemporary dancers

Die in Japan geborene Rie Akiyama studierte Tanz an der Kai Ballet Academy in ihrem Heimatland und setzte ihre Ausbildung an der Ballettschule des Opernhauses Zürich in der Schweiz fort. Sie wurde von der Schweizer Choreografin Denise Lampart in zeitgenössischem Repertoire und Choreografie ausgebildet. Am Opernhaus Zürich wirkte sie in Opernproduktionen wie Rinaldo, Der Graf von Luxemburg und Die Fledermaus mit. In der Schweiz tanzte sie beim Stromereien Performance Festival Zürich und als Solistin in dem Musical Space Dream. In den Jahren 2009 und 2011 wurde sie ausgewählt, am Internationalen Schweizerischen Weiterbildungskurs für Choreografie (SiWiC) in Zürich unter der Leitung von Philippe Saire und Nigel Charnock teilzunehmen. Ab 2011 war Rie Akiyama Mitglied des Tanztheaterensembles am Staatstheater Darmstadt und gehört seit Beginn der Spielzeit 2013/2014 zum Team von Mei Hong Lin am Landestheater Linz.

Iza Soldaty / Kontakt Impro

Iza Soldaty schloss 2016 das BA-Studium Tanz und Tanzpädagogik ab und davor, 2011, auch das BA-Studium Architektur und Stadtplanung. Seitdem balanciere ich ständig zwischen visueller und Performance-Kunst.

Derzeit mische ich die Arbeit einer Designerin und einer Bewegungspädagogin. Ich praktiziere hauptsächlich zeitgenössischen Tanz, Improvisation, Kontaktimprovisation und verschiedene Methoden der Körperarbeit (Pilates, Yoga).

Die Teilnahme an der Erarbeitung  einer Schlussvorstellung ist möglich. Es ist auch möglich nur eine Woche  teilzunehmen (1. Woche).   

Anmeldung: https://forms.gle/Gdk2kZPQbLPRkJeH6

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page