Dieses Programm ist nicht mehr buchbar.

Sunday Showings - Workshops

mit Aleksandra Krzekotowska, Simona Štangová & Voland Székely

  • Begonnen am: 15. Mai
  • Sonnensteinstraße

Beschreibung

Die Sonntagsvorstellungen geben leidenschaftlichen Tanzbegeisterten die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen der professionellen Tanzkünstler:innne zu werfen. Wer sind diese hochtrainierten Kreaturen, die sich biegen und drehen, als gäbe es kein Morgen? Die mit magischen Bewegungen den Sonntagsschmerz wegküssen? Triff die Künstler:innen tagsüber in den Workshops, wo sie dich in ihre geheimen Welten der Kreativität entführen und dich mit ihrer einzigartige Art zum Thema Kunst, Tanz und Choreografie begeistern. Am Abend präsentieren die Künstler:innen ihre neuesten Kreationen in einem stimmungsvollen Rahmen. Programm für den 5.5.2022 Workshop-Niveaus: Mittelstufe & Fortgeschrittene Workshop A : 11:30-13:30 // Aleksandra Krzekotowska Workshop B : 14:30-16:30// Simona Štangová & Voland Székely Showing ab 19:30 Tickets: Zahlung vor Ort Performance: 15€ 1x Workshop: 25€ 2x Workshops: 45€ All in: 50€ WORKSHOP A: mit Aleksandra Krzekotowska Während des Workshops werden wir das künstlerische und choreografische Atelier des Solos “To Chopin’s Sisters” besuchen. Zuerst werden wir das Bewegungsmaterial aus einem Abschnitt des Solos lernen und gemeinsam zu Fryderyk Chopin’s Musikstücks tanzen. In der zweiten Hälfte des Workshops widmen wir uns der eigenen choreografischen Kreation mit Benutzung eines Requisits - des Kleids. Es ist ein künstlerische Mittel, das uns durch das Gewicht und die Struktur ermöglicht Bewegung zu kreieren. Voraussetzung für die Teilnahme am Workshop ist, ein Kleid mitzubringen. Ein altes Kleid wäre am besten, aber die Entscheidung liegt bei Dir. Für mein Stück habe ich ein Trachtkleid benutzt, das schwer ist und sich anfühlt, als ob es aus einer anderen Epoche stammt. WORKSHOP B: mit Simona Štangová & Voland Székely (in english) Drum & Dance is a workshop meant to consolidate the relationship between musicians and dancers. For a musician, it’s about shifting the focus from actively thinking about what to create towards becoming an active observer, thus facilitating reactiveness towards movement. Once music stops being the goal and starts being the space, a truly free dialogue between the performers can take place. #Beat Building #Instant composition #Physical and mental independence/coordination #Instrumentation and arrangement #Keeping things simple #Stage memory (movements, cues) #Breaking barriers of phrasing and counting for dance

Ort & Kontakt:

  • Sonnensteinstraße

    Sonnensteinstraße 11-13, Linz, Austria

    office@redsapata.com

>>> Einstieg bei allen Kursen auch nach Semesterstart möglich!

Einzelkarte und 5-er-Karten sind nach Verfügbarkeit laufend erhältlich.

Für Spontane gilt: im März einfach zum gewünschten Programmpunkt vorbeikommen! Oder schreib uns einfach kurz an: kurse.workshops@redsapata.com