Voguing

Mit

Karin Cheng

Price

22 €

Duration

1,5 h

Über den Workshop:


In diesem Workshop werden klassische Voguing-Elemente gezeigt. Dazu wird ein Raum geschaffen, um sensibel und respektvoll zu lernen, sich auszuprobieren und die eigene Identität (neu) zu bestärken.


Voguing ist eine Kunstform in der Ballroom-Community, sie entspringt einer queeren afrodiasporischen Subkultur, welche in den 1970er Jahren vordergründig von black, latinx Transfrauen in Harlem, New York, gegründet worden ist. Stark beeinflusst von der Underground-House-Musikszene, werden in dieser Subkultur Orte erschaffen, um sich in einem sicheren Rahmen frei auszudrücken zu können und kreativ zu sein. Diese Orte gelten als Safer Spaces für die Community. Voguing ist eine sehr ausdrucksstarke und körperpositive Tanzform, bei der es darum geht, gesehen zu werden und sich gegenseitig zu feiern.

Workshop-Leitung:

Karin Cheng

Karin Cheng

Durch ihren persönlichen Hintergrund hat sie schon früh eine Faszination für unterschiedliche Sichtweisen und Lebensrealitäten entwickelt. Dies setzt sie in ihrer aktuellen künstlerischen Praxis um. Karin möchte eine Brücke bauen, die durch das Zelebrieren von individueller und kultureller Vielfalt durch Tanz und Musik entsteht. Sie ist die Mutter des Kiki House of Dive und Gründerin von frisch getanzt - beide konzentrieren sich darauf, die Stimmen intersektionaler Gemeinschaften zu artikulieren und zu verstärken. Karin ist auch Teil des DJ-Kollektivs "A party called jack".